Nebelthau-Gymnasium

Mit den eigenen Talenten Gutes tun

19.6.2018

„Das Gleichnis der anvertrauten Talente" (Matthäus 25,14-30) bildete den Ausgangspunkt für das Projekt „Talente", das in der Jahrgangstufe 6 im Fach Diakonischen Lernen durchgeführt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler sollten ihre eigenen Talente einsetzen, um damit anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Hierfür bekam jeder ein Startkapital in Höhe von zehn Euro, das es innerhalb von vier Wochen zu vermehren galt. So kam der stattliche Betrag von 1.372 Euro zusammen, von dem die Schüler nun die Hälfte an Ketaaketi – Gesellschaft zur Unterstützung der Grundschulbildung ärmster Kinder und deren Eltern in Nepal und weltweit e.V. spendeten.

Mit der anderen Hälfte wurden Auflagen für die Steinstufen im Außenbereich des Forums angeschafft, die sich die Schülerschaft gewünscht hatte.

Mit den zehn Euro Startkapital, die der Förderverein großzügiger Weise stiftete, schafften die Teilnehmer Dinge an, die sie für ihre Aktion benötigten. Diese waren so vielfältig wie die Schüler. So boten einige von ihnen selbstgebastelten Schmuck
aus Perlen an, andere backten Kuchen und Waffeln oder stellten Hot Dogs her, die sie in der Nachbarschaft verkauften. Einer von ihnen, Konstantin, hatte eine andere Idee: Er ging mit Flyern von Ketaaketi in seiner Nachbarschaft von Haustür zu Haustür, um das Projekt vorzustellen und Spenden zu sammeln. 100 Euro kamen auf diese Weise zusammen.