Nebelthau-Gymnasium

Vorhang auf für Klangrevolution

28.3.2019

Bereits zum neunten Mal fand mit „Klangrevolution" im Forum der Schule eine Veranstaltung der besonderen Art statt.

Am Nebelthau-Gymnasium hieß es: Vorhang auf für die kreativen und künstlerischen Beiträge der Nebelthau-Schüler.  Insgesamt 13 Beiträge bildeten in diesem Jahr das vielfältige Programm, in denen die musikalisch und künstlerisch begabten Schülerinnen und Schüler ihr Talent vor Schülern, Lehrern und Freunden präsentierten. „Klangrevolution ist inzwischen schon eine ganz schöne Tradition bei uns", sagte Schulleiterin Bianca Nordhoff. „Und ich freue mich jedes Mal darauf, was ihr wieder für uns vorbereitet habt."

Seit letztem Jahr treten die Nebelthau-Gymnasiasten auf Wunsch der Schülerschaft im Wettbewerbsmodus gegeneinander an. So gab in diesem Jahr einen unbewerteten sowie einen bewerteten Teil, über den anschließend eine Jury urteilte. Im ersten Teil, der keiner Bewertung unterlag, durfte sich das Publikum über Solostücke am Klavier, gefühlvollen Gesang zu „Defying Gravity" von Theo und ein besonderes Kunststück des Siebtklässlers Paul freuen, der sein Talent beim Speed Stacking (Becher stapeln) bewies.

Im zweiten Teil präsentierten die Schülerinnen und Schüler dem Publikum ihre einstudierten Interpretationen in Gesang, Tanz sowie auf Instrumenten. Gefühlvolle Solostücke am Klavier und an der Violine gehörten ebenso zum Programm wie zwei Schülerauftritte, die den Abend mit ihren Zaubertricks auflockerten und damit für so manch verblüffte Gesichter im Publikum sorgten. Clara und Finja aus der 9. Klasse zeigten eindrucksvoll kleine und große Kunststücke auf dem Einrad, während die „Lucky Riders" vorführten, was es mit dem finnischen Trend des Hobby-Horsing auf sich hat.

Den Publikumspreis erhielten Linus und Rasmus aus der 6. Klasse, die ihren Rap dem berühmten Fußballspieler Christiano Ronaldo widmeten und damit für viele Lacher und jede Menge Applaus sorgten. Und es gab noch mehr Gewinner, die von der Jury gekürt wurden: Clara und Finja belegten mit ihrem Auftritt im Einradfahren den 3. Platz und erhielten eine Wunschbox im Wert von 75 Euro für die Klasse. Den 2. Platz sicherte sich Lilly mit ihrer Darbietung der rhythmischen Sportgymnastik und gewann dafür einen Abend am NG mit Pizzaessen für die ganze Klasse im Wert von 100 Euro. Sechstklässler Magnus beeindruckte Jury und Publikum gleichermaßen an der Violine und darf sich über einen Ausflug ins Kino mit der ganzen Klasse freuen. Das Publikum ließ sich von dem großen Engagement der Schülerinnen und Schüler anstecken und belohnte es an diesem Abend mit viel Applaus. Ein besonderer Dank geht an den Förderverein, der die Gewinne für die diesjährige „Klangrevolution" zur Verfügung stellte.