Nebelthau-Gymnasium

Mein Kind in Klasse 5

Nach den Halbjahreszeugnissen finden die Lernentwicklungsgespräche (LEG) statt. Diese werden geführt,

  • um zu erfahren, wie der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium gelungen ist,
  • um zu entdecken, worin die Stärken der Schülerin/des Schülers liegen,
  • um herauszufinden, worin Schwierigkeiten der Schülerin/des Schülers bestehen
  • um zu klären, für welche Ziele die Schülerin/der Schüler Unterstützung von Schule und/oder Elternhaus benötigt.

Diese Gespräche werden von allen am Gespräch Beteiligten (Schüler/in, Eltern und Klassenleitung) vorbereitet.

Es findet eine Testung der Schreib- und Lesekompetenz für rechtschreib- und leseschwache Schülerinnen und Schüler statt. Bei Feststellung von Defiziten können diese anschließend im Unterrichtsgeschehen und bei Leistungsüberprüfungen fächerübergreifend Berücksichtigung finden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Anschluss an die Auswertung persönlich auf sie zugeschnittenes Fördermaterial. Langfristig wird so die Verbesserung der Lese- und Rechtschreibkompetenz unterstützt.

Im Verlauf des Schuljahres wird ein jahrgangsinterner Vorlesewettbewerb im Fach Deutsch durchgeführt. Er dient der Leseförderung und regt die Fantasie an. Durch eine unterschiedliche Textauswahl wird das Interesse am Lesen geweckt, gestaltendes Vortragen wird durch lautes Vorlesen vor vertrautem Publikum geübt.

Die Entscheidung für eine der zwei angebotenen Fremdsprachen wirkt sich über mehrere Schuljahre auf den Schulalltag aus. Daher findet im Zeitraum April/Mai für den 5. Jahrgang je eine Schnuppperstunde in den Fächern Latein und Spanisch statt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten Einblick in Inhalte und Arbeitsformen, können sich einen persönlichen Eindruck von den angebotenen Sprachen machen und diese mit ihren Stärken und Vorlieben abgleichen.

Die Anwahl der 1. Fremdsprache findet zeitnah nach dem Schnupperunterricht statt.

Schülerinnen und Schüler bringen aus den verschiedenen Grundschulen unterschiedliche Vorkenntnisse mit, manchmal ist daher Unterstützung notwendig. Nach der Diagnostik im Fachunterricht werden einzelne SuS für den Förderunterricht in den Hauptfächern empfohlen. Die Teilnahme ist freiwillig und im Jg. 5 kostenlos.

An sechs Projekttagen zwischen Ostern und Pfingsten studieren die Schülerinnen und Schüler ein Musical ein, fertigen dafür Requisiten und ein Bühnenbild an und führen das Musical in einer Schülervorstellung vormittags und einer Abendvorstellung auf.
Die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass jede Aufgabe und jede Funktion (u.a. Sprechrolle, Gesangssolo oder Bühnenaufbau) ihre Berechtigung haben und zum Gelingen beitragen. Jede/jeder ist wichtig und trägt einen entscheidenden Teil zum großen Ganzen bei.

Das Fach „Diakonisches Lernen" versucht die persönlichen und sozialen Kompetenzen jedes Einzelnen zu thematisieren, zu stärken und immer mehr mit lebenspraktischer Verantwortung zu koppeln. Ausgangspunkt sind dabei in jedem Jahrgang zentrale biblische Texte aus dem Neuen Testament.

Die Schwerpunkte in den Jahrgängen 5 und 6 liegen vor allem in der Entwicklung des Selbstwertgefühls, dem Umgang mit eigenen Gefühlen und dem Miteinander in der Klassengemeinschaft. Dies geschieht auf Grundlage des Lions-Quest-Programms „Erwachsen werden".

Der Religionslehrer der jeweiligen 5. Klasse bereitet zweimal im Schuljahr mit seiner Gruppe einen Gottesdienst für die Jahrgänge 5. und 6. vor. Ein selbst vorbereiteter Gottesdienst macht Spaß! Wir beschäftigen uns intensiv mit einem religiösen Thema und stellen es in der Friedehorster Kirche vor.

Dieser Gottesdienst ist der Beginn der Schullaufbahn für die jeweils neuen 5. Klassen am NG. Die neuen Schülerinnen und Schüler werden begrüßt und für ihre Schulzeit gesegnet.

Wir besuchen das Neurologische Rehabilitationszentrum (NRZ) auf dem Friedehorst-Gelände. Dort erfreuen wir die Rehabilitanden mit einem Krippenspiel und weihnachtlichen Liedern.

Im November oder Dezember findet der Aktionstag Eislaufen statt. Da das Eislaufen in der Natur nur noch selten möglich ist, wird das Thema Fahren, Gleiten und Rollen innerhalb des Sportunterrichts mit einem Besuch des Eislaufzeltes auf dem Vegesacker Weihnachtsmarkt durchgeführt.

In Kooperation mit dem VRV (Vegesacker Ruderverein e.V.) nehmen die Schülerinnen und Schüler an diesem Wettbewerb teil. Das Rudern auf den Ergometern wird vorab trainiert und schult die Kraftausdauer, Rhythmusgefühl und Koordination.

Der Känguruwettbewerb ist in den Jahrgängen 5 und 6 verpflichtend. Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgänge können freiwillig teilnehmen. Das selbständige Lösen von Aufgaben, mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden dient der Selbsteinschätzung und steigert die Motivation und die Lust an der Mathematik.

Die Familien des 6. Jahrgangs laden die neuen Familien zu einem Nachmittag zwischen Sommer- und Herbstferien ein, um sie als Patenjahrgang in der Schulgemeinschaft des NG willkommen zu heißen.

Bei verschiedenen Spielen und vielfältigen kulinarischen Angeboten kommt man in Kontakt und lernt sich kennen.

Schon zu Beginn des 5. Schuljahres - möglichst direkt vor oder nach den Hersbtferien - fahren wir auf Klassenfahrt. Die gemeinsamen Erlebnisse schaffen die Basis für eine gute und fröhliche Klassengemeinschaft.